Und dann war der große Tag endlich gekommen: Hochwürden läutet den Einzug der Bühnenspieler ein. Vorneweg die Fahne mit dem Schutzpatron der Kirche.

Daneben haben sich Spinner, Spieler, Schmiede, Sänger, Quacksalber und viele andere mehr niedergelassen:

Nicht gebraucht wurde der Dorfpranger::

Und über allem hat St.-Stephanus seine schützende Hand gehalten:

Bilder vom Markt